/ März 23, 2019/ Beitrag, Rezension/ 0Kommentare

Broschiert: 736 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungstermin: 10. Dezember 2018
ISBN-10: 3453319567

Der Kaiser des ausgedehnten Salenreiches ist alt und wurde schon seit Wochen nicht mehr gesehen. Das Gerücht, er läge im Sterben, verbreitet sich unter den Landesfürsten, die nach mehr Einfluss am Hof streben. Gleichzeitig schürt eine junge Heerführerin den Grenzkonflikt im Westen zwischen Kaiserreich und benachbartem Herzogtum. Niemand ahnt, dass sie in Besitz eines sagenumwobenen Artefakts gelangt ist, mit dessen magischen Kräften sie Natur und Menschen gleichermaßen zu unterwerfen vermag: der Krone der Elemente. Schon bald setzt sie die Macht der Krone rücksichtslos ein, und ein gewaltiger Krieg entbrennt. Ein Krieg, der das Schicksal aller Menschen und das Antlitz der Welt für immer verändern wird

Matthias Oden studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Ethnologie. Nach einem Volontoriat bei der Financial Times Deutschland arbeitete er als Redakteur und übernahm anschließend die Redaktionsleitung des Lifestyle-Magazins Business Punk. Danach war er als stellvertretender Chefredakteur der Werbe- und Kommunikationsfachzeitschrift Werben & Verkaufen tätig. Er ist Träger des Hans-Strothoff- und des Deutschen Journalistenpreises.

Das Cover passt wunderbar zum Buchtitel. Die illustrierte Krone aus Wasser und Feuer könnte es nicht besser wiedergeben. Jedoch spricht mich die Art der Illustration hier gar nicht an. Hätte ich nicht gezielt nach diesem Autor gesucht, hätte dieses Buch wohl weniger meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Den knallroten Buchschnitt finde ich trotzdem genial, weil es einfach immer noch etwas besonderes ist.

Zwar hat das Cover meine Aufmerksamkeit nicht auf sich gezogen, der Klappentext konnte dies jedoch sehr gut. Mir war schnell klar, das ich dieses Buch unbedingt lesen muss, denn die Grundidee hat mir extrem zugesagt.

Meine anfängliche Euphorie wurde ein wenig geschmälert, da man bei der Vielzahl der Charaktere, der komplexen Welt und dem Aufbau des ganzen doch etwas braucht, um sich über alles einen Überblick zu verschaffen. Der Glossar hinten im Buch hilft da zwar, dennoch sprang bei mir nicht direkt der Funke über.

Als ich dann jedoch im Geschehen war und nicht mehr gefühlt bei jedem Namen gucken musste, um wen genau es sich jetzt handelt, konnte ich das Buch kaum zur Seite legen.

Der Schreibstil des Autors ist mitreißend und so fließend, das man kaum merkt, wie die Zeit vergeht weil man sich einfach festgelesen hat. Dennoch schlichen sich an einigen Stellen Längen ein

Die Charaktere selbst bekommen Struktur und man hat im Laufe des Buches einen guten Einblick in ihre Denkweisen und kann sie schon etwas einschätzen. Auch wenn ich mir teilweise gedacht habe, das die Infos über sie hier und da zu detailliert sind, hatte dies bis zum Ende des Buches durchaus einen Grund.

Dinge und Handlungen, die vorerst nichts gemein hatten, bewegen sich aufeinander zu und passen letztendlich zusammen. Und das für mein Empfinden ohne die künstliche Aufbauschung von Spannungsbögen. Viel mehr wird hier mit Emotionen gespielt, was mich sehr viel tiefer in die Geschichte hat vordringen lassen.

Dieser Reihenauftakt ist komplex, episch, emotional und mitreißend. Ich bin schon mehr als gespannt, wie das ganze weiter geht. Fans von Game of Thrones und ähnlichen Büchern kommen hier sicherlich auf ihre Kosten.

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*