[Werbung]
Da ich die letzten Wochen viel
unterwegs war und ich meine Bücher nicht mit durch die
Weltgeschichte schleppen wollte habe ich mich sehr über die
Zusammenarbeit mit Literaturtest und Legimi gefreut.
Hierfür wurde
mir ein Probeabo und ein Ebook-Reader kostenfrei zur Verfügung
gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle für die Bereitstellung an Legimi und Literaturtest.
Auf meine Meinung hatte dies allerdings keinen Einfluss und so möchte ich euch heute die Erfahrungen, die ich mit dieser Plattform in den
letzten Wochen machen konnte, ein wenig näher
vorstellen.
Aber was ist eigentlich Legimi?
Legimi ist eine Internet-Plattform, die
Ebooks und Hörbücher in unterschiedlichen Formaten für seine
Kunden bietet. In Polen sind sie mit ihrer Idee bereits Marktführer.
Seit Herbst 2016 ist das Unternehmen nun auch in Deutschland aktiv
und möchte sich in naher Zukunft auch auf dem chinesischen Markt
etablieren.
Sowohl im Abo-Modell, bei dem es
verschiedene Preismodelle gibt, als auch über den Einzelkauf kann
der Leser so auf Tausende Ebooks und Hörbücher zugreifen und diese,
dank der App auf vielen Endgeräten flexibel nutzen.
Welche Preismodelle gibt es für Abos?
Es gibt Vielleser und
Gelegenheitsleser. Und dazwischen finden sich auch eine Menge
unterschiedlicher Lesegewohnheiten. Legimi bietet hier passend vier
Modelle, bei dem angefangen von 4,99 Euro pro Monat bis zu 150 Seiten
gelesen werden können. Zusätzlich werden bei diesem Paket noch 2,00
Euro auf dem Guthabenkonto gutgeschrieben, welche dann z.B. für den
Kauf eines Ebooks oder Hörbuchs verrechnet werden können.
Je größer die Pakete werden, desto
umfangreicher ist natürlich die Seitenanzahl, die im Monat gelesen
werden kann.
Für mich als Vielleser ist das Legimi
ohne Limit-Paket das interessanteste. Für 13,99 Euro mit Laufzeit
über 12 Monate (Ohne Laufzeit für 15,99 pro Monat) kann hier ohne
Limit gelesen und gehört werden. Zusätzlich werden ganze 6,00 Euro
gutgeschrieben und man kann mit bis zu vier Geräten auf die Dateien
zugreifen. Als Besonderheit empfinde ich hier die Vorlesefunktion,
die es ermöglicht nahtlos vom Lesen zum Vorlesen zu switchen.
Wichtig finde ich hier zu erwähnen,
das sich die Verfügbarkeit der Bücher im Abo-Modell nicht
verändert. Egal mit welchem Seitenlimit man liest.
Auf welchen Geräten kann ich Legimi
nutzen?
Legimi kann natürlich am Pc genutzt
werden. Darüber hinaus bietet die App die Möglichkeit das Programm
auch auf dem Smartphone oder dem Tablet zu nutzen. Besonders die
Nutzung am Smartphone empfinde ich als sehr angenehm. So habe ich
wirklich überall Lesestoff dabei und kann durch Kopfhörer auch beim
gehen weiter an der Geschichte teilhaben.
Natürlich könnt ihr mit eurem eReader
auch über Legimi lesen. Und wenn ihr keinen Reader habt, gibt es
sogar die Möglichkeit für 1 Euro im Abo einen über Legimi zu
bekommen.
Es gibt drei unterschiedliche Modelle
aus denen man auswählen kann und deren Preise sich je nach
Abo-Laufzeit und eReader richten. 
Auf dem Bild seht ihr wie es sich
für den eReader darstellt, den ich zum Testen bekommen habe. >>HIER<< könnt ihr euch aber auch noch einmal durch die anderen Modelle
klicken.
Nachdem das Abo abgelaufen ist, gehört
der eReader auch euch, das heißt ihr müsst ihn nicht wieder zurück
schicken.
Wie ihr sehen könnt lese ich auf dem
InkBook Prime. Da ich bisher keinen anderen eReader besitze kann ich
ihn auch nicht mit anderen gängigen Modellen vergleichen aber ich
bin sehr zufrieden mit ihm. Er läuft Android-basiert und liegt sehr
gut in der Hand. Das Lesen empfinde ich als recht Augenschonend und
angenehm, vor allem, da er recht fix ist. Passend zum Reader bekommt
ihr übrigens noch eine Hülle dazu, so könnt ihr ihn gleich vom
ersten Tag an mit ruhigem Gewissen und vor allem sicher mitnehmen.
Wie ist die Auswahl im Abo?
Ich finde, die Auswahl im Abo, also
ohne weitere Zuzahlung ist sehr groß. Es sind viele Titel verfügbar,
die in eine Vielzahl an Kategorien aufgeteilt ist.
Hier finden sich Krimis, Kinder- und
Jugendbücher, Fantasy, Liebesromane und und und.
Auch Bestseller („The Perfect“ von
Patricia Schröder oder auch „Götterfunke – Liebe mich nicht“
von Marah Woolf. Nur um zwei zu nennen) und Neuerscheinungen sind
viele zu finden.
Hier sollte jeder Leser etwas passendes
zu jeder Stimmung bekommen.
Kann man sich auf Legimi gut
zurechtfinden?
Eindeutig: Ja! Legimi ist sehr
übersichtlich aufgebaut. Sowohl auf dem Smartphone, als auch auf dem
eReader und der Webseite findet man sich sehr gut zurecht.
Der Seitenaufbau ist recht intuitiv und
auch ohne viel zu überlegen hat man es auf dem jeweiligen Gerät
ruck-zuck raus.
Besonders toll finde ich hier auch die
Sortierung der Titel. Man kann sich direkt nur anzeigen lassen, was
auch im Abo verfügbar ist und liebäugelt dann nicht doch mit einem
Titel, bei dem man zuzahlen muss.
Die App ist zudem wunderbar klar und
gut strukturiert. Es macht Spaß durch die einzelnen Genres zu
stöbern und sich von neuen Geschichten inspirieren zu lassen.
Selbst angelegte Regale zeigen die
herunter geladenen Titel und auch eine Lesestatistik findet sich.
Wie finde ich Legimi nun
schlussendlich?
Ich bin wirklich begeistert. Wenn man
sich überlegt, was ein Ebook oder ein Hörbuch so kostet überzeugt
mich Legimi mit seinem Abo-Modell absolut. Ich mag die einfache
Handhabung und das man ohne Probleme von Lesen auf Vorlesen switchen
kann. Für unterwegs ist es einfach eine super Möglichkeit in der
Wartezeit zu lesen und beim gehen die Vorlesefunktion zu nutzen. Auch
die Möglichkeit des zusätzlichen eReaders im Abo finde ich
persönlich toll.
Ich würde mich zwar freuen, wenn die
Suche durch die Eingabe von Suchkriterien gezielter sein könnte und
man so zeitsparender nach neuen Titeln stöbern könnte aber dies ist
ein ehr geringer Kritikpunkt.
Ich muss dazu sagen, das ich ohnehin
gerne Abos nutze. Ob nun Spotify oder Netflix. Man weiß, woran man
mit seinen Kosten ist und hat im Normalfall – so auch auf Legimi –
eine große Auswahl und für jeden Geschmack und jede Stimmung das
Passende.

Wer jetzt Lust hat, sich Legimi einmal
genauer anzuschauen, der kann >>HIER<< die Möglichkeit nutzen und das
Programm 7 Tage kostenlos zu testen.  

Was haltet ihr von Abos und wäre ein Ebook/Hörbuch-Abo für euch interessant?
Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*